Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:


beiträge vom 26.11.2008




andere länder, andere sitten

von kb_mech

über den dashboardgrump und shoggo tv bin ich auf die story mit den waisenhäusern in der türkei gekommen. was ich da lesen muss, ist ja der oberhammer.

unfassbar, was da so abgeht. aber - darin stimme ich dem verfasser dieses beitrags zu - das werden einzelfälle sein. mein lebensabschnittsgehilfe ist aus der ecke und meint, dass die ganze sache sehr aufgebauscht wurde.




beiträge vom 25.11.2008




erfahrungswerte

von kb_mech

ich frage für einen von uns vertretenen schuldner beim gläubigervertreter, einem fachanwalt für steuerrecht(!), an, ob eine ratenzahlung von monatlich 10 % der restforderung in ordnung gehe. tatsächlich hat unser mandant schon 40 % der gesamtforderung in einem rutsch beglichen.

es entwickelt sich folgendes telefonat:

anwalt: "aufgrund der mit ihrem mandanten gemachten erfahrungen muss ich leider diese anfrage negativ bescheiden." (sehr wortgewand für ein einfaches telefonat)

ich: "äh... aha. darf ich fragen, welche negativen ereignisse - jetzt mal die klage außen vor gelassen - sie zu dieser entscheidung bewegen?" (wenn mir so gestelzt geantwortet wird, kann ich das auch)

anwalt: "nun, bisher haben wir kein geld von ihrem mandanten erhalten. es sind nun schon vier monate seit rechtskraft des urteils vergangen und nichts ist passiert. und die forderung ist ja schon allerhand."

ich: "wissen sie, ich habe hier bankbestätigte Zahlungsbelege über 20 % der gesamtforderung, der ist vor rund zwei monaten, und dann hat unser mandant nochmals 20 % überwiesen, das war am anfang dieses monats."

anwalt: "davon weiß ich nichts."

ich: "gut, dann schicke ich ihnen mal diese belege und dann sprechen wir nochmal darüber"

etwa zwei stunden nach dem versand des faxes ruft dieser anwalt an:

anwalt: "also ... äh ..., die zahlungen haben wir jetzt gebucht. und unseren zwangsvollstreckungsauftrag von letzter woche, nun ... der wäre dann ja obsolet ... also, das mit der ratenzahlung geht in ordnung." (kleinlaut)

ich: "was war denn das problem?"

anwalt: "tja ... äh ... nun, da ist wohl ein kleines büroversehen ... nun, das hat sich geregelt..." (sehr, sehr zögerlich)

ich: "ich hoffe, dass das nicht bei der ratenzahlung auch so läuft. das wäre ja nicht im sinne der sache"

anwalt: "nun ..." (pause)

ich: "machen wir das so, ich bestätige ihnen kurz per telefax die ratenzahlung und sie schicken mir diese dann unterschrieben zurück."

anwalt: "ähh ... ja."

mal ganz ehrlich, erst einen auf den dicken brummer machen und dann später kleinlaut werden? ich frage mich, was da in der kanzlei so los war...




beiträge vom 18.11.2008




... kritik

von kb_mech

ich stoße hier, hier und hier auf einen artikel auf dem lawblog , in dem es um hausdurchsuchungen geht, die ihren grund in einer gefakten rapidshare-datei haben können. ehrlich gesagt verstehe ich die kritik nicht wirklich. ich stelle mir das nämlich so vor:

die ermittler der polizei stellen fest, dass auf einer website, wo sich leute über neue kinderpornos informieren auf einen rapidsharelink verwiesen wird. wer da draufklickt, weiß, was er da runterläd. wenn also die ermitter nun diese datei so manipulieren, dass sie herausfinden können, wer, wann, wo diese datei heruntergeladen hat, und dies dem finden von pädophilen hilft, so ist mir das recht.

update: nachdem ich in den kommentaren fünf mal prügel bezogen habe, dazu dann an sechster stelle noch einmal stellung genommen habe, lese ich nun den artikel "aua." beim datenschützer. recht hat er, wenn er meint, dass die wortwahl 'schwachsinnige kritik' falsch gewählt war. dafür entschuldige ich mich. ich habe das abgeändert.

worin der datenschützer nunmal nicht eingeht und vielleicht überlesen hat, bezog sich dieser titel nicht nur auf seinen, sondern auf alle verlinkten artikel, denen ich nicht schwachsinn unterstellen wollte, sondern nur darauf hinweisen wollte, warum und unter welchen umständen ich die in diesen beiträgen pauschal geäußerte rundum-kritik an dem vorgehen gewissen behörden schwachsinnig finde.




sich richtig verabschieden

von kb_mech

es verabschiedete sich der rechtsanwalt von seinem sekretariat mit den worten:

"ich bin ab zur zwangsfortbildung; tschüss!"

der dies aussagende rechtsanwalt ist fachanwalt für irgendwas und muss dahin, weil er sonst haue von der kammer kriegt.

aber ich finde das wort 'zwangsfortbildung' einfach klasse. und berichtenswert.




beiträge vom 30.10.2008




aus dem nähkästchen

von kb_mech

folgende story fiel mir heute bei der reha wieder ein, die ich dem geneigten leser gerne vortragen möchte:

ein junger mann wollte in seinen ferien in einem hotel jobben und sich etwas dazuverdienen. die restaurantleitung des hotels bietet ihm im ersten gespräch einen vertrag für sechs wochen mit einer pauschale von € 1600 brutto an. er soll da kellnern. er fand das angebot gut und begann mitdem servieren.

in der vierten woche des "praktikums" - wie es offiziell hieß - kam die leiteren der gastronomie zu ihm und bat ihn, einen vorbereiteten arbeitsvertrag zu unterschreiben, in dem sie 'nochmal alles besprochene zusammengefasst' habe. er stellt beim studium dieser "zusammenfassung" mit, dass ihm dort eine praktikumsvergütung von € 800 pro monat zugesichert wird.

das hieß in diesem fall: € 1200 für das gesamte praktikum. diesen angebotenen vertrag hat er natürlich dann nicht unterschrieben. nach ablauf des praktikums hat er uns beauftragt, den gesamtbetrag einzutreiben. was wir auch getan haben.

vor einem arbeitsgericht einigte man sich später darauf, dass der "praktikant" insgesamt € 1300 erhält. nur: dieses geld hat er nie gesehen. ihm wurde noch in der mündlichen verhandlung ein scheck übergeben, der platzte. zwei wochen später meldete das hotel insolvenz an.

super gelaufen




beiträge vom 29.10.2008




desktopbereinigung

von kb_mech

über den toolblog finde ich nun eine sehr interessante anleitung zur bereinigung meines desktops. das hat sehr gut geholfen, vor allem weil ich einen richtig großen haufen icons hatte, unter denen ich mich manchmal schwer zurecht gefunden habe - vor allem jetzt, wo ich nach langer zeit mal wieder am büro-pc sitze.

die ganze chose ist natürlich zeitaufwändig, weil man ja viel sortieren muss. aber danach siehts fein aus.

gefunden via toolblog




zum gesundheitszustand

von kb_mech

es gibt in den kommentaren nun die frage, ob ich nun im büro bin und wieder arbeite. die antwort ist ja und nein zugleich. ja, ich arbeite verschiedentlich - soweit eben fürs büro nötig, den rest der woche verbringe ich bei verschiedenen gesundheits-wiederherstellungs-einrichtungen - tolle wortschöpfung übrigens. das wird - wie schon angedroht - noch eine weile dauern. so verliere ich im job nicht den anschluss, kann die azubiene weiter anleiten und der cheffe freut sich. auf der anderen seite kann ich meine lädierten knochen weiterhin bewegen, was die konsultierten gesundheitsexperten nur gut finden. außerdem fällt mit zuhaus sonst die decke auf den kopf.




beiträge vom 28.10.2008




so hoch kann man kommen

von kb_mech

auf dem briefbogen einer größeren kanzlei hier in der nähe finde ich heute einen sehr interessanten eintrag. dort steht ganz unten unter allen rechtsanwälten, notaren, steuerberatern und wirtschaftprüfern ein eintrag unter der überschrift 'bürovorstand'. die 'staatl. geprüfte rechtsfachwirtin' steht dort in voller pracht mit vor- und nachnamen.

frage an die leserschaft: ist es erstrebenswert, als rechtsfachwirtin auf den briefbogen einer kanzlei zu kommen?




streitereien

von kb_mech

rechtsanwalt brodehl fasst den schwelenden streit in der blawgospäre zusammen und bringt es auf den punkt: so ein streit ist unnütz.

es ging wohl um die kommentierung des beitrags 'rudelbums im reisebus' aus dem blog 'strafprozesse ...' durch einen jurabilis-autor im beitrag 'tiefer geht es immer'.

ersten glaube ich, dass man sich über wichtiger dinge streiten kann, als darüber, welche themen in welchen worten wo gelistet und wo nicht werden sollten. letztlich bestimmt doch der betreiber von jurablogs darüber, ob ein bestimmtes blog gelistet wird oder nicht.

zweitens ist es doch geschmackssache. und drittens kann dieser streit höchstens zu einer höheren besucherfrequenz auf diesen beiden blogs dienen, weil sich andere (gaffer) an diesem streit ergötzen.

 

gefunden auch hier, hier, hier und hier




beiträge vom 17.10.2008




zocken vor gericht

von kb_mech

ich fands lustig, dass ich bei der lektüre eines neuen blogs vom dashboardgrump, der auch gerne so klein schreibt, wie ich, und dessen artikel zockerbude auf den - mir bisher noch nicht bekannten - blog der rechthaber gekommen bin. über blogoscoop findet man halt schnell zusammenhänge...

die story mit der staatsanwältin kommt mit bekannt vor. frage daher an dashboardgrump: kommt die gute aus krefeld?




mit der kreissäge im aktenberg


die welt ist voller bloggender anwälte, aufstrebenden und fertigen 'machern', aber keiner schreibt über die menschen, die denen den rücken frei halten und sich dabei für kleingeld den arsch aufreißen: sekretärinnen und angestellte in kleinen, aber feinen büros. bis jetzt.

ob nun anwaltsangestellte, sekretärin in einem steuerbüro oder assistentin von einem wirtschaftsprüfer. hier schreibt jemand über den büroalltag mit manchmal mehr als nur einem zwinkern.

in kleinschrift




bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.deLaw & Legal Blogs - BlogCatalog Blog Directory visitor stats frisch gebloggt






gezwitscher

noch mehr geschwafel


letzte reaktionen

uUiDiLmrfKrlyDipEj
Inspector Santini sagt: Sonntag, 26. Dezember 2010...
arun (Gast) - 3. Mai, 12:16
fHEkquWJCUvUZMzv
Ich bin seit Anfang der open beta ein stleilr Mitleser...
Hyemi (Gast) - 28. Feb, 14:40
YmdBRyIXwzTJKrNdB
I?d must check with you here. Which is not sohetming...
Tara (Gast) - 28. Feb, 05:48
das ende vom lied waren...
das ende vom lied waren eine gehörige geldbuße...
Chrizzzz22 (Gast) - 12. Aug, 08:44
Stark gemacht! :-)
Stark gemacht! :-)
Dreyer (Gast) - 21. Jul, 14:57

ein paar links



get songbird

zu twoday

zu wikipedia

technorati

anderswo gequatscht

nicht richtig verdrahtet…
München. Zu Hause. Ich habe einen sehr alten Kühlschrank aus den 50er Jahren erstanden und einen Elektriker bestellt, damit er das Stromkabel...
belauscht.de - 28. Sep, 19:04
Dōbutsu uranai
Nicht vergessen: Heute startet meine ScienceSlam-LÜ-Mini-T our. Ich bin heute abend um 20:00 beim Science Slam in LÜdenscheid und morgen abend...
Jojo - 26. Sep, 08:16
Quell der Weisheit
Jojo - 25. Sep, 08:02
Bulgur
Rezept bei Till oder Herrn Schwenzel
Jojo - 24. Sep, 09:06
dieser hund ist ein (katzen)jammer
Konstanz. Frisörsalon in der Wollmatingerstrasse. Ein Vater mit seinem kleinem Sohn (ca. 1 1/2) wartet auf seinen Frisör-Termin. Ein kleiner...
belauscht.de - 23. Sep, 09:38
lost in trainslation
Im InterCity von Frankfurt nach Hamburg. Ein Mann steht im Waggon eines InterCity im Gang und wirkt etwas verloren. Ein Zugbegleiter taucht auf. Mann:...
belauscht.de - 19. Sep, 09:23
das muss `ne ganz schlimme firmenfeier gewesen sein
Ulm, in der Kaffeeküche. Chef: “Letztens komme ich dann in die Bar, da ruf plötzlich eine Frau ‘Da ist er ja!´…und ein...
belauscht.de - 17. Sep, 20:03
Live: Skizzenfestival Weimar
Jojo - 17. Sep, 09:14
Mein Leben mit Flieder
Kontextlinks: DasNuf Stilhäschen Cloudette KittyKoma FrischeBrise FrauNessy
Jojo - 15. Sep, 08:00
motorischer lügner?
Berlin, in einer Regionalbahn. Automatische Ansage: “Nächster Halt Berlin Hauptbahnhof.“ - 5 Sekunden Pause - Ansage des Zugführers:...
belauscht.de - 13. Sep, 18:39