Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:


die anderen

beiträge vom 28.10.2008




streitereien

von kb_mech

rechtsanwalt brodehl fasst den schwelenden streit in der blawgospäre zusammen und bringt es auf den punkt: so ein streit ist unnütz.

es ging wohl um die kommentierung des beitrags 'rudelbums im reisebus' aus dem blog 'strafprozesse ...' durch einen jurabilis-autor im beitrag 'tiefer geht es immer'.

ersten glaube ich, dass man sich über wichtiger dinge streiten kann, als darüber, welche themen in welchen worten wo gelistet und wo nicht werden sollten. letztlich bestimmt doch der betreiber von jurablogs darüber, ob ein bestimmtes blog gelistet wird oder nicht.

zweitens ist es doch geschmackssache. und drittens kann dieser streit höchstens zu einer höheren besucherfrequenz auf diesen beiden blogs dienen, weil sich andere (gaffer) an diesem streit ergötzen.

 

gefunden auch hier, hier, hier und hier




beiträge vom 18.06.2008




die querulantin

von kb_mech

ich führe die leserschaft jetzt einmal näher an meinen alltag im büro heran, wenn ich über meine lieblingsbesucherin schreibe. bewusst schreibe ich nicht 'mandantin', weil sie eben keine ist. und auch nie werden wird. aber cheffe hat sie gern und hört sich alle paar wochen ihr geschwafel an.

es war mal wieder soweit. sie stand mir gegenüber in der tür, ich ließ sie herein und schon plapperte sie drauf los: wie schlecht es ihr wieder einmal ginge, wie wenig sich die jugend um leute in ihrem alter kümmere und was sie sonst nicht so alles an wehwehchen ('physisch als auch körperlich' - o-ton) habe.

sie regte sich dann - wo cheffe dann wegen der lautstärke ihrer geistigen ergüsse aufs parkett trat - über eine bestimmte werbeeinblendung am gestrigen abend auf. es sei ihr übel aufgestoßen, dass sich in einem werbeblock - mitten am nachmittag - ein mensch vor der kamera übergeben hätte. dies sei geschmacklos und wir sollten doch was dagegen machen.

sie meinte diesen spot von nike hier, den ich erhrlich gesagt wirklich gut gelungen finde. also von der aufmache her. da mal kucken:





beiträge vom 16.06.2008




stundenlohn von 2,46 € sittenwidrig

von kb_mech

was ich hier bei spiegel online gerade las, macht mich nachdenklich. ich denke daran, dass ich vor einigen jahren einmal für 5,50 dm pro stunde in einem größenen hotel in düsseldorf gekellnert habe. war auch ein praktikum.




beiträge vom 12.06.2008




deutliche töne

von kb_mech

die von uns vertretene ältere dame kann eine gewisse - für den rechtsstreit entscheidende - tatsachenbehauptung nicht nachweisen. sie kann weder vor noch zurück. sie lässt sich vom lg-richter zu einem vergleich breitschlagen, der ihr wenigstens einen großteil der kosten erspart. später wird der vergleich widerrufen. von der gegenseite. es kommt zum urteil.

im berufungsverfahren konnten wir nun die urkunden vorlegen, die in der ersten instanz fehlten. das olg schreibt in seinem urteil nicht nur was von beweisnot auf unserer seite. der senat erhebt schwere vorwürfe gegen die gegnerin. sie habe die lg-kammer und später auch den senat in den jeweiligen verhandlungen 'bewusst und vorsätzlich belogen' und 'den tatbestand des prozessbetrugs erfüllt'.

ich habe noch nie so einen deutlich abfälligen 'ton' in einem urteil gelesen.




beiträge vom 15.05.2008




privatdetektiv?

von kb_mech

gegenüber unserem büro saß ein typ im auto und machte fleißig fotos von allen, die in das haus hinein und hinaus gehen. das macht nachdenklich. darauf aufmerksam gemacht, rief cheffe die polizei. die haben den kerl dann weggeschickt. am nächsten tag war er aber wieder da. jetzt hat ein anderes büro wohl die beiden polizisten gerufen, die gestern schon da waren. mitgenommen haben sie ihn.

hätte gerne mal gewusst, warum der wirklich da war.




beiträge vom 08.05.2008




traumquote

von kb_mech

insolvenzverfahren, 67 % quote.

mit einem vernünftigen schuldnerberater hätte man da einiges besser machen können.


wollte nur mal meinen unwillen kundtun.




beiträge vom 23.04.2008




und keiner tut was

von kb_mech

am samstag abend musste ich ganz ganz dringend für meinen kleinen schatz noch medizin aus der apotheke holen. die nächste, die um die uhrzeit noch auf hatte, war die im hauptbahnhof. also bin ich da hingewetzt. auf dem weg wieder zurück wurde ich noch im bahnhof eine ganze weile festgehalten. was ist passiert?

ein älterer herr, der etwa sechs meter vor mir stand, bückte sich kurz, um seine schuhe zuzubinden. als er sich wieder aufrichtete, rempelten ihn drei jungs um, die ihn wohl nicht gesehen hatten. der kleinere von den dreien half ihm auf, entschuldigte sich und wollte gehen. da sagte der alte mann: 'na deine kumpelz könnten sich ja auch entschuldigen'. ich blieb stehen, weil mir der ton nicht gefiel, den die jungs jetzt anschlugen.

jetzt der mittlere wurde richtig grob und schrie den älteren an, dass er sich zurück in sein heim begeben solle. und der große spuckte dem armen mann ins gesicht. mir wars jetzt zuviel und ich schob zwei der halbstarken von dem opi weg. keiner der umstehenden gaffer bewegte sich oder machte anstalten zu helfen. und die beiden bundespolizisten, die ich vorher noch gesehen hatte, waren wohl ganz weit weg.

der ältere herr rappelte sich auf und wischte mit einem stofftaschentuch die rotze des hänfligs aus dem gesicht. der kochte vor wut und hatte - so sah ich es - tränen in den augen. dachte ich. ich konnte nur zwei jungs zurückhalten, leider, denn der dritte ging auf den alten man los. er solle sich vom acker machen, brüllend schubste er den mann in richtung u-bahn-treppen. weiter kam er allerdings nicht. denn kurz bevor zwei uniformierte (schlagstock in der hand) auf den jungen zustürmen konnten, versetzte ihm der opi einen rechten schwinger, der sich gewaschen hatte.

ich hörte es knacken. vielleicht ein oder zwei zähne, hoffentlich auch der unterkiefer oder wangenknochen. aber das hatte gesessen. die beiden freundlichen herren von der polizei konfiszierten das taschentuch des älteren mannes und die beiden messer aus den jackentaschen der jungens, nahmen alle drei jungen mit. dem alten mann habe ich dann zur straßenbahn gebracht. ich ließ ihm meine visitenkarte einstecken, falls da noch was nachkommt.

na, ich hoffe doch. freue mich schon auf die hauptverhandlung.




beiträge vom 26.03.2008




früh übt sich

von kb_mech

mir ist gerade noch eine etwas ältere story eingefallen, die ich meinen lieben lesern nicht vorenthalten will. da war mal ein referendar, der bei uns als nebentätigkeit gejobbt hat. ist ja nicht unüblich. der kam zwei mal die woche und beschäftigte sich mit kleineren gutachten zu rechtsmittelaussichten, verkehrsunfällen und anderem kleinkram.

doch in einer bestimmten zeit konnte er einfach nicht ins büro kommen. die begründung war recht einfach, zumnidest klang sie einfach. er war von seinem derzeitigen ausbilder, einem staatsanwalt, derart in beschlag genommen, dass er nicht einmal mehr zeit habe, einzukaufen. tagaus und tagein säße er an anklagen und vorbereitungen zu sitzungen. als er das nächste mal ins büro kam, sah er aus wie drei wochen zwangsarbeit in einem arbeitslager irgendwo in sibieren. aschfahle haut, augenringe bis an die kniekehlen und er brauchte eine ganze kaffeemaschine für sich allein. der war sowas von kaputt...

ich fands damals erschreckend, wie der sich selbst zerfleischt hat, nur um eine gute bewertung zu bekommen. letztendlich hat er sein zweites examen mit eins bestanden. und heute ist er richter an einem amtsgericht. ich glaube aber kaum, dass er dort das pensum leistet leisten muss, dass er im referendariat geleistet hat.




beiträge vom 20.02.2008




noch ein kranker

von kb_mech

aus der kanzlei über uns, kommen gerade vier korrespondenzmandate. der betreiber der kleinstbude da oben liegt wegen irgendwas krebsigem im krankenhaus. er tut mir leid. seine sekretärin auch. wir machen mal eben die termine für ihn. zwei an örtlichen gerichten, einer am olg in weiterweg und dann noch was verwaltungsgerichtliches. juhu. bin ja mal gespannt, wie die jeweilige rsv auf die mehrkosten reagiert.




beiträge vom 10.12.2007




wo ist heiner?

von kb_mech

gegenüber meinem büro ist ein bürogebäude mit einigen ärzten drin. unter anderem auch eine tagesklinik für plastische ops. warum sich heiner dort immer vor die tür oder auf die bank davor hinsetzt und sich hemmungslos besäuft, bleibt wohl das geheimnis dieses - wenn er nüchtern ist - netten, offenbar schwerhörigen obdachlosen. er heißt wohl tatsächlich heiner, jedenfalls nennen ihn die sanis lautstark so, wenn sie ihn mal wieder kurz vorm koma versoffen da abholen. heiner mein ich, nicht die sanitäter.

daran musste ich heute denken, weil ich ihn schon seit wochen nicht mehr gesehen / gehört habe. vielleicht ists ihm zu kalt oder er hat sich eine andere ecke zum abgammeln gesucht. darüber sprach ich im treppenhaus mit einer bekannten steuerberaterin (drei stock über mir). sie kennt ihn auch und meinte, dass sie das letzte mal gehört habe, dass er eingewiesen worden sei. das spektakel, wenn er von den herren in weißrot "eingesammelt" worden ist, habe sie sich nie entgehen lassen, kichert sie. ich habe mir dann die frage verkniffen, ob auch sie ihm im letzen jahr mal ne tasse kaffee rausgebracht hat. das habe ich nämlich gemacht.

ich hoffe es geht ihm besser.




mit der kreissäge im aktenberg


die welt ist voller bloggender anwälte, aufstrebenden und fertigen 'machern', aber keiner schreibt über die menschen, die denen den rücken frei halten und sich dabei für kleingeld den arsch aufreißen: sekretärinnen und angestellte in kleinen, aber feinen büros. bis jetzt.

ob nun anwaltsangestellte, sekretärin in einem steuerbüro oder assistentin von einem wirtschaftsprüfer. hier schreibt jemand über den büroalltag mit manchmal mehr als nur einem zwinkern.

in kleinschrift




bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.deLaw & Legal Blogs - BlogCatalog Blog Directory visitor stats frisch gebloggt






gezwitscher

noch mehr geschwafel


letzte reaktionen

uUiDiLmrfKrlyDipEj
Inspector Santini sagt: Sonntag, 26. Dezember 2010...
arun (Gast) - 3. Mai, 12:16
fHEkquWJCUvUZMzv
Ich bin seit Anfang der open beta ein stleilr Mitleser...
Hyemi (Gast) - 28. Feb, 14:40
YmdBRyIXwzTJKrNdB
I?d must check with you here. Which is not sohetming...
Tara (Gast) - 28. Feb, 05:48
das ende vom lied waren...
das ende vom lied waren eine gehörige geldbuße...
Chrizzzz22 (Gast) - 12. Aug, 08:44
Stark gemacht! :-)
Stark gemacht! :-)
Dreyer (Gast) - 21. Jul, 14:57

ein paar links



get songbird

zu twoday

zu wikipedia

technorati

anderswo gequatscht

neulich in der edel-tanke…
Stuttgart. In einer Tankstelle. Dort gibt es ein neues Kassensystem – man wirft das Geld direkt in eine Wechsel-Maschine. Vor mir in der Schlange...
belauscht.de - 31. Okt, 10:23
vom rechten weg abgekommen?
Bad Oeynhausen. Bahnhof. Ein ganz normaler Nachmittag. Die Menschen am Bahnsteig warten auf den Regionalexpress Richtung Düsseldorf. Plötzlich...
belauscht.de - 30. Okt, 14:19
das brot aus einer anderen zeit
Geeste, Schaftritt. In einer Bäckerei. Die Kundin vor mir ist an der Reihe und meint zur Verkäuferin: “So, ich hätte morgen gerne...
belauscht.de - 29. Okt, 08:25
think twice, it’s not all right!
Husum. Theodor-Storm-Gymna sium. Der Vertretungslehrer korrigiert die Tests einer Klasse, während die Schüler Aufgaben erledigen. Plötzlich...
belauscht.de - 27. Okt, 17:07
Holiday Body Count
Jojo - 27. Okt, 07:00
trennung auf wolke sieben?
Heraklion (GR), Flughafen. Condort Flug von Kreta nach Frankfurt am Main. Der Pilot begrüßt die Flugreisenden. Dann beginnt der Steward mit...
belauscht.de - 24. Okt, 10:41
jackpot: das ewige leben?
Müglitztal. Schloss Weesenstein. Eine Führung durch das Schloss Weesenstein. Die Gruppe sitzt in den Bänken der Schlosskapelle um den Erläuterungen...
belauscht.de - 23. Okt, 15:18
diese erkenntnis ist jeden cent wert
Mönchengladbach. Odenkirchener Straße. Im REAL. Zwei etwa 8-jährige Schuljungen mit Ranzen auf dem Rücken stehen neben der Bäckerei-Thecke. #1:...
belauscht.de - 22. Okt, 16:06
genderdebatten gehen ihm tierisch auf die nerven…
Berlin Kleinmachnow. An der Stammbahn. Zwei Hundebesitzer mit ihren freilaufenden Hunden sind auf Kollisionskurs. #1, eine ältere Frau, ruft von...
belauscht.de - 21. Okt, 10:39
NXNE: Ulf
So sitze ich nun in einem Schaukelstuhl auf einer Veranda in Gloucester,MA (WLAN reicht nicht bis aufs Zimmer) und während mir eine abendliche Atlantikbrise...
Jojo - 21. Okt, 08:00